Bericht der Mandatsträger Haellmigk und Kropp

In der Zeit von September bis Dezember 2014 befasste sich die Arbeit im Gemeinderat im großem Umfang mit der Finanzlage der Stadt, ihren Vorhaben und Verpflichtungen im Rahmen der Beratungen des Haushaltes 2015/16.

- Wir begrüßten und stimmten für die neue Bezirksbeiräte-Ordnung, gewährleistet sie doch die von uns angemahnte größere Bürgerbeteiligung.

- In vielen Punkten konnten wir den vernünftigen Vorschlägen der Verwaltung wie Flüchtlingshilfe, Sportförderung, Probebühnen für das Theater, einig sein.

- Unser Antrag auf Wiedereinführung gestaffelter Kindergartengebühren, wurde zwar von der FDP unterstützt, jedoch abgelehnt.

- Mit CDU, SPD und FDP stimmten wir für den Bau von Tiefgaragen im neuen Wohnquartier Neckarbogen.

- Den u. E. überzogenen Forderungen der „Grünen“ und der Bunten Liste beim Thema „Radfahren“ haben wir nur selektiv zugestimmt. Wir sind für Radwege, aber nicht für Rad-Servicstationen in der Innenstadt.

- Auch bei der Sportförderungen haben wir selbstverständlich zugestimmt, was auch ein Wahlversprechen war.

- Mit allen Fraktionen wurde die Unterstützung der Rettungshundestaffel durchgesetzt.


Im nächsten Jahr wird uns vor allem das Projekt BUGA 2019, die Weiterentwicklung der Nord- und Weststadt und die Zukunft des Wollhaus-Platzes beschäftigen.

Für detailliertere Information wird auf die Veröffentlichung in der Heilbronner Stimme vom 13.Dezember 2015, S. 32 verwiesen.