Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger fanden sich gestern im Heilbronner Schießhaus zu einer Informationsveranstaltung mit dem Vize-Vorsitzenden der AfD-Landtagsfraktion, Dr. Rainer Podeswa, und der Heilbronner Bundestagsabgeordneten Franziska Gminder ein.

Knapp 70 interessierte Bürgerinnen und Bürger fanden sich gestern im Heilbronner Schießhaus zu einer Informationsveranstaltung mit dem Vize-Vorsitzenden der AfD-Landtagsfraktion, Dr. Rainer Podeswa, und der Heilbronner Bundestagsabgeordneten Franziska Gminder ein.

Da die Polizei keine unangemeldeten Demonstrationen ausschließen konnte, stellte das Technische Hilfswerk Heilbronn zeitnah vorher Schutzzäune auf und über 20 Polizeibeamte mussten das Veranstaltungsgelände sichern.

Es blieb glücklicherweise ruhig und friedlich und weder der Sicherheitsdienst, noch die Polizei, hatten etwas zu tun. Doch zeigt allein die nötige Präventionsmaßnahme wieder, die die Polizei wegen dem linksextremen Mob bei der letzten AfD-Veranstaltung im Schießhaus getroffen hat, dass in Sachen Extremismus in diesem Land einiges schief läuft.